Vegetatives Nervensystem

Vegetatives Nervensystem
10 Wertungen (3.7 ø)

Das autonome Nervensystem bildet zusammen mit dem somatischen Nervensystem das Nervensystem von Wirbeltieren. Die Autonomie bezieht sich darauf, dass dieses Teilsystem weitestgehend der willkürlichen Kontrolle durch das Gehirn entzogen ist. Diese Abgrenzung ist allerdings nicht sehr trennscharf, da auch Teile des somatischen Nervensystems nicht der Kontrolle durch das Gehirn unterliegen (z.B. motorische Reflexe). Das autonome Nervensystem kontrolliert lebenswichtige Funktionen (Vitalfunktionen), wie Atmung, Verdauung und Stoffwechsel. Auch einzelne Organe oder Organsysteme wie die Sexualorgane oder die inneren Augenmuskeln werden vom vegetativen Nervensystem beeinflusst. Man unterscheidet zwischen dem sympathischen, dem parasympathischen und den intramuralen Systemen. Das sympathische und das parasympathische System besitzen antagonistische Wirkungen auf ihre Erfolgsorgane.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 24.12.2010
15907 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!