Richtige Zubereitung, kleine Mahlzeiten und viel Bewegung

Richtige Zubereitung, kleine Mahlzeiten und viel Bewegung
0 Wertungen (0 ø)

Die Speisen möglichst bei niedriger Temperaturen, so kurz wie möglich, mit möglichst wenig Wasser sowie wenig Fett garen. So bleiben möglichst viele Nährstoffe erhalten und die Bildung schädlicher Verbindungen wird weitestgehend verhindert.

* Nährstoffverluste durch Licht, Sauerstoff, Hitze und Wasser vermeiden.

So sollte Obst und Gemüse behandelt werden: * Frisch oder tiefgekühlt verwenden. * Die Lagerung sollte kühl und dunkel erfolgen. * Nur kurz unter fließendem Wasser waschen. * Nur grob zerkleinern. * Kurz im geschlossenen Topf garen. * Mit wenig Flüssigkeit garen. * Nach der Zubereitung nicht lange warm halten.

Bewusstes Essen hilft, richtig zu essen. Sich Zeit zum Essen lassen und gründlich kauen. Auch das Auge isst mit, das macht Spaß, regt an und fördert das Sättigungsgefühl. Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt (5–6 Stück) sind günstiger als 3 oder noch weniger große Mahlzeiten. Mit dem richtigen Gewicht fühlt man sich wohl und mit reichlich Bewegung bleibt man in Schwung. Tun Sie etwas für Fitness, Wohlbefinden und Ihre Figur

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 20.09.2011
2822 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!