Hyperparathyroidismus - Subperiostale Resorption

Hyperparathyroidismus - Subperiostale Resorption
6 Wertungen (2.5 ø)

Der Hyperparathyreoidismus ist durch eine vermehrte Sekretion von Parathormon gekennzeichnet. Parathormon ist ein Hormon des Calciumstoffwechsels. Es wird in den Nebenschilddrüsen produziert. Eine verminderte Parathormon-Sekretion wird als Hypoparathyreoidismus bezeichnet.

Es können fünf Formen des Hyperparathyreoidismus unterschieden werden. Beim sekundären Hyperparathyreoidismus ist der Regelkreis an der Niere oder im Gastrointestinaltrakt aufgetrennt, beim quartären Hyperparathyreoidismus stets an der Niere, bei der primären, tertiären oder quintären Form an der Stelle der Epithelkörperchen. Ferner existiert eine durch Parathormon-ähnliche Peptide ausgelöste unechte Form des Hyperparathyreoidismus. Entscheidend für die Entstehung quartärer und quintärer Formen ist die Tatsache, dass die Nebenschilddrüse beim Menschen in vierfacher Form vorkommt.

This patient had a long history of chronic renal failure. The plain x-ray of the hand shows typical changes of hyperparathyroidism, with resorption of subperiosteal bone on the radial side of proximal and middle phalanges of the 2nd and 3rd digits. This is most obvious in the proximal phalanx of the middle finger.

Credit: Dr Laughlin Dawes via radpod.org

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 17.05.2011
9307 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!