Gynäkomastie (Vergrößerung der männlichen Brustdrüse) I

Gynäkomastie (Vergrößerung der männlichen Brustdrüse) I
2 Wertungen (4 ø)

Gezeigt ist ein 66-jähriger Patient mit beidseitger Gynäkomastie.

Unter einer Gynäkomastie versteht man die ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüsen. Das abnorme Wachstum geht vom Drüsenkörper aus.

Man unterscheidet:

Eine falsche Gynäkomastie tritt als Begleiterscheinung einer Adipositas auf.

Die Ursachen einer Gynäkomastie sind vielfältig. Physiologisch ist eine Gynäkomastie bei Neugeborenen, während der Pubertät und bei älteren Männern. Als pathologische Ursachen kommen unter anderem in Frage:

Der Fall Gynecomastia mit freundlicher Genehmigung von Dr Hani Alsalam, radiopaedia.org

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 28.02.2011
7115 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!