Monteggia-Fraktur

Monteggia-Fraktur
3 Wertungen (4.33 ø)

Die Monteggia-Fraktur ist eine Fraktur des Unterarmes. Er entsteht bei einem Sturz auf den Vorderarm während der Beugung des Ellenbogens.
Bei der Monteggia-Fraktur bricht vor allem der proximale Anteil der Ulna. Gleichzeitig luxiert das Radiusköpfchen nach ventral und lateral - wird also zum Körper hin ausgerenkt.

In der Regel wird operativ der Bruch der Ulna durch Metallplatten stabilisiert; eventuell müssen die Bänder des Radius genäht werden. Eine Ruhigstellung im Gips folgt der chirurgischen Therapie.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 06.10.2010
13454 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!