Sprosspilze (Grampräparat, Blutkultur)

Sprosspilze (Grampräparat, Blutkultur)
0 Wertungen (0 ø)

Das Bild illustriert gut, warum diese Hefen auch Sprosspilze heissen. Man erkennt an einigen Mikroorganismen die Aussprossungen. Mikroskopisch ist in der Regel keine Speziesbestimmung möglich. Wie die weitere Diagnostk ergab, handelt es sich bei diesem Präparat um Saccharomyces cervisiae. Normalerweise würde man eher Candida-Spezies erwarten.

Eine S. cervisiae-Fungämie kann als Komplikation der Einnahme von Probiotika auftreten, die diesen Erreger enthalten.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 07.02.2018
460 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!