Trockene Gangrän der Fußsohle (AVK St. IV)

Trockene Gangrän der Fußsohle (AVK St. IV)
31 Wertungen (4.55 ø)

Die arterielle Verschlusskrankheit (AVK) ist eine Systemerkrankung der Arterien, die durch eine atherosklerotische Einengung der Gefäße verursacht wird und in der Folge zu einem Missverhältnis zwischen arterieller Blutzufuhr und Sauerstoffbedarf des Gewebes führt.

Betrifft sie vorwiegend die Extremitäten, spricht man von einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK). Die pAVK entsteht zu über 90% auf dem Boden einer Arteriosklerose.

Die pAVK der Beingefäße wird anhand der Symptomatik nach Fontaine eingeteilt in:

  • Stadium I: symptomfrei, meist klinischer Zufallsbefund (z.B. fehlende periphere Pulse)
  • Stadium II: Claudicatio intermittens
    • Stadium IIa: beschwerdefreie Gehstrecke > 200m
    • Stadium IIb: beschwerdefreie Gehstrecke < 200m
  • Stadium III: Ruheschmerz
  • Stadium IV: Trophische Störungen (Nekrosen, Ulzera, Gangrän)

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 11.07.2010
82724 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!