Organische Säurenanalyse

Organische Säurenanalyse
0 Wertungen (0 ø)

 Organische Säure ist eine organische Verbindung, die saure Eigenschaften besitzt. Die häufigste organische Säure ist die Carbonsäure, deren molekulare Formel RCOOH ist und deren Säuregehalt mit der Carboxylgruppe -COOH assoziiert ist. Sulfonsäure ist eine relativ stärkere Säure als Carbonsäure und enthält die Carboxylgruppe SO2OH. Carboxylgruppenhaltige organische Verbindungen werden in biologischen Systemen allgemein als organische Säuren bezeichnet. Organische Säuren haben in der Lebensmittelherstellung sehr weite Anwendungsmöglichkeiten. Zitronensäure, die eine organische Säure ist, findet man zum Beispiel in Limonaden und Tomaten aus der Dose. Essigsäure, die zur Essigherstellung verwendet wird, ist eine sehr berühmte organische Säure. Organische Säuren werden auch in der pharmazeutischen Produktion, Ledergerbung und anderen Bereichen zur Herstellung anderer organischer Chemikalien verwendet.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 05.06.2017
790 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!