Aedes albopictus

Aedes albopictus
1 Wertungen (5 ø)

Die Aedes albopictus, auch bekannt als Asiatische Tigermücke, überträgt die Viren, die Gelb-, Chikungunya-, Dengue- und West-Nil-Fieber sowie östliche Pferdeenzephalitis auslösen. Darüber hinaus verbreitet das Tier den Zika-Virus, sowie weitere Rundwurm-Parasiten.

Mit Ursprung in Asien kann man die Tigermücke nun in vielen weiteren Gebieten der Welt, wie etwa Albanien oder Italien, wiederfinden. Sie wird als invasivste Moskito-Gattung verstanden und ist sehr anpassungsfähig, sodass sie sich sowohl in künstlichen als auch in natürlichen Gewässern entwickeln kann.

James L Occi/Flickr

Namensnennung, nicht-kommerziell, keine Bearbeitung

• Der Name des Autors muss genannt werden.
• Dieses Bild bzw. dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
• Das Bild darf nicht verändert oder bearbeitet werden.
 - Hochgeladen am 13.07.2016
2664 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!