(13/26) MRT Schädel in Transversalebene, T₁‐gewichtet, FFE

(13/26) MRT Schädel in Transversalebene, T₁‐gewichtet, FFE
0 Wertungen (0 ø)

In T1-gewichteten Bildern hängt die Helligkeit von der Wärmeleitung im Gewebe ab - so wird Gewebe mit schneller Wärmeleitfähigkeit (Fett, Knochenmark) hell dargestellt, Flüssigkeiten dunkel.

Auf dieser Transversalaufnahme sieht man die Basalganglien, vor allem Nucleus caudatus und Putamen, die Globi pallidi sind weniger gut abgrenzbar. Ebenfalls zu sehen sind der Thalamus, die Glandula pinealis und der Gyrus cinguli.

Siehe auch:

Nächstes Bild

Vorheriges Bild

Quellen: http://flexikon.doccheck.com/de/Kernspintomographie ; Sobotta, Johannes, Atlas der Anatomie des Menschen, 21. Auflage, Hrsg. R. Pabst und R.Putz, Elsevier GmbH, München 2004. 

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 22.06.2015
1589 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!