Ulkus bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit

Ulkus bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit
0 Wertungen (0 ø)

„Unzureichende Wundversorgung“ durch einen amb. Wundmanager (2x pro Woche) vor der Aufnahme in unserer Klinik. Er verwendete zwölf unterschiedliche Wundauflagen. Als Folge starke Schmerzen für die Pat. (80). Sie nahm Morphin für mehr als 2 Jahre.

Fast circuläres gemischtes Ulcus links lateral und medial.

Befund: pAVK bei femoro-poplitealer Bypass, Z.n. div. Shaving + Debridement-Therapien, diverser Vacuum-Therapien.

Stationär bei uns von Anfang September bis Anfang Dezember: In diesem Zeitraum sind 90% verheilt. Seit Dez. 2x wöchentlich ambulant. Ca. 260cm ≤, jetzt 1cm ≤.

Weitere Aufnahmen aus der Bildserie: (04), (06)

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 05.02.2015
10064 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!