Cori-Zyklus (Schema)

Cori-Zyklus (Schema)
17 Wertungen (3.47 ø)

Unter dem Cori-Zyklus versteht man den gegenseitigen Austausch zwischen im Muskel anfallendem Laktat und Glucose aus der Leber.

Während der anaeroben Glykolyse in der Muskulatur wird das dort gespeicherte Glykogen zu Laktat verstoffwechselt, welches über das Blut zur Leber transportiert wird. Dort wird das Laktat zu Pyruvat dehydrogenisiert (Lakatatdehydrogenase; LDH), welches dann enteder im Citrat-Zyklus und Atmungskette in Energie umgewandelt wird oder via Gluconeogenese unter Fettsäureverbrennung zu Glucose oder Glykogen umgewandelt wird. Die dabei entstehende Glucose wird bei Bedarf wieder in die Blutbahn abgegeben und schliesst so den Cori-Zyklus.

(Bildquelle: Petaholmes/PDH, Matt)

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 23.12.2013
11690 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!