Galeazzi Fraktur

Galeazzi Fraktur
12 Wertungen (3.58 ø)

Unter einer Galeazzi-Fraktur versteht man den Bruch des distalen Radius mit Riss der Membrana interossea und der Bandverbindung mit der Ulna und dadurch verursachter Subluxation der Elle. Verursacht wird eine Galeazzi-Fraktur durch Gewalteinwirkung auf den auswärts gedrehten Unterarm.

Die Therapie einer Galeazzi-Fraktur besteht in einer operativen Stabilisierung des Bruches durch Metallplatten und einer Naht der Bänder. Anschliessend muss der Arm im Gips ruhiggestellt werden.

Nach Riccardo Galeazzi (1866 bis 1952), italienischer Chirurg

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 09.06.2009
24115 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!