Diethylstilbestrol

Diethylstilbestrol
1 Wertungen (5 ø)

Dysplastische Cervixschleimhaut im histologischen Schnitt. Das bis in die 1990er Jahre verwendete SERM Diethylstilbristol wurde als verantwortlich für die Entstehung von Vaginal- und Cervixkarzinomen identifiziert. Der letzte Hersteller nahm es nach begrenzter Zulassung in den 90er Jahren 1997 schließlich vom Markt.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 12.08.2013
1144 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!