Malariapigment in der Milz (Histologie)

Malariapigment in der Milz (Histologie)
3 Wertungen (4.33 ø)

Diagnose: Malariapigment in der Milz

Beschreibung: Malariapigment in den Makrophagen der roten Pulpa.

Kommentar: Das Malariapigment Hämozoin stellt ein eisenfreies Hämoglobin-Abbauprodukt aus dem Stoffwechsel des sich intraerythrozytär entwickelnden Parasiten dar. Pigment, wie wir es im infizierten Erythroyzten finden und wie es nach Schizontenruptur freigesetzt wird, wird von Makrophagen in Malaria-infizierten Wirten aufgenommen. Nach Aufnahme in den Makrophagen persistiert Hemozoin in den Lysosomen und wird nicht weiter abgebaut.

Färbung: HE

(Quelle: ©PathoPic)

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 14.05.2013
7618 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!