Berufsekzem

Berufsekzem
1 Wertungen (0 ø)

Hautkrankheiten stellen die größte Gruppe an Berufskrankheiten dar. Im vorliegenden Fall ist die ungewöhnliche Verteilung der Ekzeme dadurch bedingt, dass der Versicherte eine Säge bediente und dabei nur mit den Knöcheln Kontakt mit der Sägeauflage und den darauf befindlichen Allergenen hatte.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 23.09.2008
10205 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hello, I enjoyed reading one of your last posts. I think that this topic is strife with a lot of pain and anguish on the many readers suffering from this cursed disease. Notwithstanding my thoughts, I believe that there is a close remedy or at least an ability to ease the pain. Stop buying products that are barely useful. Enter the following address: and take note of the high-quality and successful research that has publicized in the field. In case you need a doctors opinion on this, you can find it at the following address: http://www.dead-sea-health.org/de/index.html I wish you good health.
#2 am 18.02.2009 von Gast (Gast)
  0
Der Befund ist gut als hyperkeratotisch rhagadiformes Handekzem zu erklären. Hatte der Patient Feuchtarbeiten zu verrichten? Sind tatsächlich Kontaktallergien nachzuweisen gewesen? Gibt es Zeichen der Psoriasis bei dem Patienten selbst oder in seiner Familie?
#1 am 08.10.2008 (editiert) von Dr. med. Stefan Schröpfer (Arzt)
  0