Akne inversa - multiple Herde

Akne inversa - multiple Herde
9 Wertungen (4.11 ø)

Die Ätiologie der Acne inversa ist nicht vollständig geklärt. Genetische Faktoren spielen eine Rolle, da die Erkrankung familiär gehäuft auftritt. Dabei scheint es sich um einen autosomal-dominanten Erbgang mit hoher Penetranz zu handeln. Der zugrunde liegende genetische Defekt soll sich in der Region 1p21.1–1q25.3 befinden.

Darüber hinaus gibt eine Reihe von Faktoren, die den Krankheitsverlauf begünstigen bzw. zum Ausbruch der Krankheit führen:

Die Zusammensetzung der bakteriellen Besiedelung der Haut - insbesondere die Kolonisation mit Staphylococcus aureus - beeinflussen die Schwere des Krankheitsverlaufs. Die Acne inversa kann mit Autoimmunerkrankungen assoziiert sein.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 13.01.2013
18627 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!