Corpus Callosum

Corpus Callosum
6 Wertungen (4.17 ø)

Sudhir Pathak via The Neuro Bureau

Das Corpus callosum ist eine quer verlaufende Faserverbindung zwischen den beiden Großhirnhemisphären. Mit ca. 200 Millionen markhaltigen Nervenfasern bildet es den größten Teil des Kommissurensystems.

Am Corpus callosum unterscheidet man den vorderen Abschnitt (Rostrum), das Balkenknie (Genu), den mittleren Balkenstamm (Truncus) und den hinteren, dickeren Abschnitt, die Balkenwulst (Splenium). Der Balken bildet mit seinem Fasersystem das Dach der Seitenventrikel.
Der Balken wird von einer Schicht grauer Substanz, dem Indusium griseum überzogen. Unter dem Corpus callosum liegt der Fornix.

Die Aufgabe des Corpus callosum besteht darin, Informationen von der einen Hemisphäre des Gehirns in die andere zu übermitteln. Da beide Hirnhälften zum Teil verschiedene Funktionen ausüben, werden durch den Informationsaustausch die Funktionen koordiniert.

Namensnennung, nicht-kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Name des Autors muss genannt werden.
• Dieses Bild bzw. dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 04.09.2012
7109 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!