Beta- and alpha-hämolysierende Streptokokken

Beta- and alpha-hämolysierende Streptokokken
4 Wertungen (3 ø)

Wachstum von beta-hämolysierenden S. pyogenes (links) und alpha-hämolysierenden S. viridans (rechts) Streptokokken auf Blutagar.

Die einfachste Klassifikation beruht auf der Eigenschaft einiger Streptokokkenstämme, in Blutagar Hämolysehöfe zu bilden. Dabei unterscheidet man ein unterschiedliches Hämolyse-Verhalten:

  • a-Hämolyse (Vergrünung): Die Kolonien sind auf dem Blutagar von einer grünen Zone umgeben, in der es zu einer unvollständigen Hämolyse gekommen ist. Es finden sich noch intakte Erythrozyten.
  • b-Hämolyse: Die Kolonien sind von einem großen, klaren bis gelblichen Hämolysehof umgeben. In diesem Bereich sind alle Erythrozyten vollständig hämolysiert.
  • g-Hämolyse: Es besteht keine Hämolyse.

Eine weitere molekularbiologische Klassifikation beruht auf der Struktur des C-Antigens in der Bakterienwand. Diese auf die Biologin Rebecca C. Lancefield zurückgehende Lancefield-Klassifikation unterscheidet mehr als 20 Gruppen von Streptokokken.


Bildautor: GrahamColm 

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 16.08.2012
10584 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!