Schema der menschlichen Lunge

Schema der menschlichen Lunge
18 Wertungen (3.61 ø)

Die Lunge ist ein der Atmung dienendes, paarig angelegtes Organ. Es nimmt Sauerstoff aus der Atemluft auf und transportiert Kohlendioxid als Endprodukt des Körperstoffwechsels ab. 

Legende:

  1. Luftröhre 
  2. Lungenvene 
  3. Lungenarterie 
  4. Alveolargang 
  5. Lungenbläschen 
  6. Herzeinschnitt 
  7. kleine Bronchien 
  8. Tertiärbronchus 
  9. Sekundärbronchus 
  10. Hauptbronchus 
  11. Zungenbein

Der Mensch besitzt zwei Lungen, die zu beiden Seiten der Brusthöhle liegen, und vom Mediastinum getrennt werden. Die linke Lunge (Pulmo sinister) ist in zwei, die rechte Lunge (Pulmo dexter) in drei Lungenlappen (Lobi pulmonis) unterteilt. Die Lungenlappen lassen sich weiter in 19 Lungensegmente (Segmenta bronchopulmonalia) gliedern, die jeweils von einem Segmentbronchus und einer Segmentarterie versorgt werden. Die rechte Lunge besteht aus 10 Segmenten, die linke Lunge aus 9 Segmenten.


Die Lunge beginnt im Prinzip am Lungenhilus (Hilum pulmonis), lateral der Luftröhre (Trachea). Diese verzweigt sich in der Bifurkation in die beiden Hauptbronchien (Bronchi principales), die gemeinsam mit den Lungenarterien und den Lungenvenen in den Hilus eintreten. Der Hauptbronchus bildet den Stamm des Bronchialbaums, der sich innerhalb der Lunge verzweigt und letztlich über die Bronchiolen in die Alveolen übergeht.

In der Trachea und den Bronchien werden die luftführenden Hohlräume von ;Knorpelspangen offen gehalten. In den Bronchiolen sieht man nur noch inselartige Knorpelvorkommen. Die Alveolen enthalten keinen Knorpel. Damit die Alveolen nicht bei der Ausatmung zusammenfallen sind sie mit Surfactant benetzt.

Außen ist die Lunge vom viszeralen Blatt des Lungenfells (Pleura) überzogen. Am Lungenhilus geht das viszerale Blatt in das parietale Blatt der Pleura ("Rippenfell") über. Die Pleuraduplikatur kaudal des Hilus bezeichnet man als Ligamentum pulmonale.

Bildautor: Rastrojo

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 02.07.2012
29921 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Hey, ne, das ist richtig, rot bedeutet sauerstoffreiches Blut, blau sauerstoffarmes und Vene bedeutet zum Herzen hinführend, Arterie wegführend. So wird ja eben zunächst sauerstoffarmes Blut vom Herzen zur Lunge geführt (3. Lungenarterie) und dann eben wieder sauerstoffreiches zum Herzen geführt (Lungenvene).
#2 am 20.01.2015 (editiert) von Gast
  0
Gast
Hallo, bei 2. Lungenvene muss es richtig lauten Lungenarterie!!! bei 3. Lungenarteie muss es richtig lauten Lungenvene!!! Ich denke man hat die Zuweisung von 2. + 3. vertauscht .
#1 am 24.04.2014 von Gast
  2