Akne inversa

Akne inversa
7 Wertungen (3.86 ø)

Hidradenitis suppurativa - kein Sinus pilonodalis

Die Hidradenitis suppurativa ist eine rezidivierende und meist chronisch verlaufende Hauterkrankung mit der Ausbildung von sehr schmerzhaften Entzündungen, Abszessen und vielmals Fistelbildungen.

Meistens tritt diese Erkrankung erst in der Pubertät oder im jungen Erwachsenenalter auf. Ein früherer Beginn ist in der Literatur nur mit 2-5% beschrieben. Auch nach der Menopause ist sehr selten mit einem Ausbruch der Erkrankung zu rechnen.

Hinweis: Der Begriff und das Krankheitskonzept der "Hidradenitis suppurativa" ist nach neuerer Ansicht irreführend, da die Erkrankung nicht von den Schweißdrüsen, sondern von den Talgdrüsen und den Terminalhaarfollikeln ausgeht. Die Entzündung der Schweißdrüsen erfolgt sekundär. Aus diesem Grund sollte besser der Begriff Acne inversa verwendet werden.

 

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 11.06.2012
18236 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!