Pyramidenzelle

Pyramidenzelle
9 Wertungen (4.56 ø)

Funktionale Handzeichnung einer Pyramidenzelle. Pyramidenzellen kommen in der Rinde des Endhirns vor, welches für sich allein etwa 50% des Hirnvolumens des Menschen ausmacht.
Funktionell und histologisch gesehen sind Pyramidenzellen eine Klasse von Neuronen, die mehrere, leicht voneinander abweichende Unterformen enthalten.
Da es sich um eine Klasse von Zellen handelt, schwankt ihre Größe (Zellleib) zwischen 10 und 50 ?m.

Die Endhirnrinde gliedert sich in den Isocortex und den Allocortex. Histologisches Hauptmerkmal des Isocortex ist die einheitliche 6-schichtige Gliederung (welche beim Allocortex nicht gegeben ist).

Die Darstellung zeigt eine sog. große Pyramidenzelle (typisch für Schicht V) in ihrem Lagezusammenhang innerhalb des 6-schichtigen Isocortex.
Typisches Merkmal ist die pyramidenähnliche Form des Zellkörpers und die Lage innerhalb oder zwischen Schicht V und VI.
Ein Hauptdendrit (synonym Apikaldendrit) ist in Richtung der Rindenoberfläche (entspricht Schcht I) ausgerichtet.
Vom Hauptdendrit gehen einzelne kleine Dendriten nach horizontal ab. Der Hauptdendrit erreicht Schicht I und zweigt sich dort T-förmig auf, wobei die einzelnen Fortsätze in Schicht I horizontal verlaufen.
Von den tiefen Randbereichen des Zellleibes gehen Basaldendriten ab, die horizontal oder leicht schräg verlaufen.
An allen Dendriten finden sich "spines", welche die eigentlichen Synapsen eingehen.

Pyramidenzellen verschiedener Schichten sind so angeordnet, dass ihre Apikaldendriten Bündel bilden.

Das Bild wurde mit einem Sepia-Filter bearbeitet, um die Farbgebung zu erzeugen, welche typisch für Zeichnungen der Histologen des beginnenden 20. Jahrhunderts ist.
Es entspricht der Darstellung, die nach einer gelungenen Silbersalz-Niederschlagsfärbung entsteht, wodurch einzelne Zellen mit der Gesamtheit ihrer Fortsätze dargestellt werden können.
Zellplasma und Zellkern sind in dieser Färbung nicht erkennbar.

Quelle: Eigene Zeichnung

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 18.04.2012
4846 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!