IgA-Nephritis (REM)

IgA-Nephritis (REM)
1 Wertungen (5 ø)

IgA-Nephritis, auch Morbus Berger genannt, ist die häufigste Form der chronischen Glomerulonephritis (Entzündung der Glomeruli).

Ursache: Ablagerungen von IgA im Mesangium bei vermehrter und fehlerhafter Bildung von IgA-Immunkomplexen.

Symptome: "asymptomatische" Hämaturie, oft auch vorausgehende Atemwegsinfekte, bei schwerem Verlauf: Bluthochdruck, chron.-progrediente Niereninsuffizienz

Diagnostik: Klinik, Urinbefund, Sicherung der Diagnose nur durch Nierenbiopsie.

Therapie: Bei mildem Verlauf sind jährliche Kontrollen von Urindiagnostik, Nierenfunktion und Blutdruck ausreichend. Bei schwereren Formen versucht man zunächst eine Blutdrucksenkung mit ACE-Hemmern oder Angiotensin-Rezeptor-Blockern, wenn das nicht hilft, ist auf Glukokortikoide und immunsuppresiva zurückzugreifen. Schreitet die Niereninsuffizienz trotz Therapie bis zur Dialysepflicht fort, ist die letzte Option die Nierentransplantation.

Siehe auch: http://flexikon.doccheck.com/de/IgA-Nephritis

 

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 26.03.2012
6914 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!