Immunreaktion der Schleimhaut bei viraler Infektion

 Immunreaktion der Schleimhaut bei viraler Infektion
1 Wertungen (2 ø)

"Darstellung der immunulogischen Reaktion der respiratorischen Schleimhaut auf die Infektion durch Grippeviren, bei der das Immunsystem des Menschen geschwächt wird. Die Influenza ist eine sehr ansteckende akute Infektionskrankheit der Atemwege, die endemisch, epidemisch und zeitweise auch pandemisch (weltweit) auftritt. Hervorgerufen durch Influenzaviren, von denen mehrere Typen bekannt sind wird die Grippe, u. a. durch Tröpfcheninfektion verbreitet. Eintrittspforten sind daher die Schleimhäute der oberen Luftwege (s. oberer Bildrand: Erreger dringen durch die geschwächte Schleimhaut). Der Körper reagiert mit speziellen antgen-antikörpervermittelten Reaktionen unter der bekannten Symptombildung: Abgeschlagenheit, Fieber, Schnupfen. Die eingedrungenen Erreger werden über das Immunsystem erkannt

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 24.12.2010
4371 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!