Mycobacterium tuberculosis, Tuberkelbakterie

 Mycobacterium tuberculosis, Tuberkelbakterie
0 Wertungen (0 ø)

Erreger der Tuberkulose. Das Mycobacterium tuberculosis, 1882 von Robert Koch entdeckt, ist ein säurefestes, widerstandsfähiges Stäbchen von 2 bis 4 mükrometer Länge. Die Tuberkelbazillen sind aerobe, unbewegliche Stäbchen (ca. 0.2-0.5 µm auf 2-5 µm), die sich intrazellulär vermehren. Sie werden als säurefest bezeichnet, weil sie sich im Gegensatz zu den meisten Bakterien in verdünnten Säuren nicht entfärben. Dies wird für den mikroskopischen Nachweis ausgenutzt. Die besonderen Eigenschaften der Mycobakterien wie Komplementresistenz, Zytoadhärenz u.a. sind durch Struktur und Chemie der komplexen Zellwand bedingt. Diese enthält Glykolipide, Wachse und Polysaccharide. Engl: Mycobacteria are Gram-positive (no outer cell membrane), non-motile, pleomorphic rods, related to the Actinomyces. Most Mycobacteria are found in habitats such as water or soil. However, a few are intracellular pathogens of animals and humans. Mycobacterium tuberculosis, along with M. bovis, M. africanum, and M. microti all cause the disease known as tuberculosis (TB) and are members of the tuberculosis species complex. Each member of the TB complex is pathogenic, but M. tuberculosis is pathogenic for humans while M. bovis is usually pathogenic for animals.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 24.12.2010
2940 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!