Schnittfläche einer zirrhotischen Leber

 Schnittfläche einer zirrhotischen Leber
0 Wertungen (0 ø)

Schnittfläche durch das Parenchym einer Leber mit Anschnitten des venösen Gefäßsystems. Hierbei handelt es sich um Zentralvenen (siehe blaue Lumina), die in die untere Hohlvene münden (Vena cava inferior). Diagnostisch liegt eine sogenannte Leberzirrhose vor, wobei das physiologische Leberparenchym, bestehend aus spezifischen Leberzellen (Hepatozyten), zunehmend durch Bindegewebe ersetzt wird. In hiesigem Fall ist kein physiologisches Leberparenchym mehr zu erkennen.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 24.12.2010
3797 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!