Bilder teilen, Wissen verdoppeln.

Intestinale Metaplasie Magen Endo

Intestinale Metaplasie Magen Endo
1 Wertungen (5 ø)

Fleckige weißliche Metaplasie-Herde bei intestinaler Metaplasie (hier Antrum - Pylorus li. oben)

Endoskopiebefund bei intestinalen Metaplasie der Magenschleimhaut. Es zeigen sich multiple metaplastisch veränderte Schleimhautareale.

Die intestinale Metaplasie ist definiert als ein Ersatz des Zylinderepithels der Magenschleimhaut durch Epithel vom intestinalen Typ. Sie kann als Folge einer chronischen Gastritis (Typ A, B, C) auftreten und gilt als fakultative Präkanzerose.Histologisch kann die intestinale Metaplasie entsprechend der Sydney- Klassifikation in 3 Typen eingeteilt werden.

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 17.11.2011
2462 Aufrufe
Kommentare
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Copyright © 2014 DocCheck Medical Services GmbH