Bilder teilen, Wissen verdoppeln.

Spinale Muskelatrophie Typ II mit Skoliose (Röntgen)

Spinale Muskelatrophie Typ II mit Skoliose (Röntgen)
1 Wertungen (5 ø)

Die Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine autosomal-rezessiv vererbbare neurodegenerative Erkrankung der motorischen Vorderhornzellen und motorischen Hirnnervenkerne sowie ihrer peripheren Axone.

Die Häufigkeit der Erkrankung liegt bei 1 zu 10.000 Lebendgeburten pro Jahr, die Heterozygotenfrequenz liegt bei 1 zu 50.

Die Einteilung erfolgt nach Schweregrad und Manifestationsalter in 3 Grade:

  • SMA Typ I (Morbus Werdnig-Hoffmann, akute infantile SMA)
  • SMA Typ II (chronische spätinfantile Intermediäre SMA)
  • SMA Typ III (Morbus Kugelberg-Welander, juvenile SMA)

Das Manifestationsalter der SMA Typ II liegt zwischen dem 8. Und dem 18. Lebensmonat. Die Myotonie ist besonders schwer an den unteren Extremitäten ausgeprägt wobei eine Atrophie der Oberschenkelmuskulatur charakteristisch ist. Die Atrophie der Interkostalmuskulatur führt zu einer leichten Trichterbrust (Pectus excavatum sive infundibulum). Im höheren Alter können die Patienten zwar sitzen, jedoch nicht frei stehen. Die Lebenserwartung liegt bei 10 bis 20 Jahren.

Bildserie:

Case Spinal muscular atrophy (SMA) type II with scoliosis courtesy of Dr Frank Gaillard, radiopaedia.org

 

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 29.11.2010
4721 Aufrufe
Kommentare
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Copyright © 2014 DocCheck Medical Services GmbH