Bilder teilen, Wissen verdoppeln.

chron.Osteomyelitis Kind

chron.Osteomyelitis Kind
16 Wertungen (4.88 ø)

afg.Mädchen,chron.Osteomyelitis Unterschenkel
bei der Vielzahl von afghan.Kindern mit Osteomyelitis,die wir operiert haben lagen auschließlich hämatogene Osteomyelitiden vor.
Es handelte sich nicht um Kriegsverletzungen.
Die Osteomyelitis ist eine infektiöse Entzündung des Knochenmarks. Der Begriff der Osteomyelitis wird zunehmend durch den Begriff Osteitis („Knochenentzündung“) ersetzt, da es in der Mehrheit der Fälle nicht nur um eine Entzündung des Knochenmarkes sondern aller Anteile des Knochens handelt
Ursachen sind in den meisten Fällen offene Knochenbrüche und Operationen am Skelett, die zur Kontamination mit Bakterien führen. Die Einschwemmung von Erregern über den Blutweg oder die Fortleitung eines benachbarten Infektionsherdes sind seltenere Auslöser. Neben bakteriellen Osteomyelitiden treten in seltenen Fällen auch solche auf, die von Pilzen und Viren verursacht sind. Die akute Erkrankung kann bei nicht angemessener Therapie chronisch werden und zu sehr langwierigen Verläufen führen. Die Therapie ist fast immer chirurgisch-operativ

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 02.09.2008
8868 Aufrufe
Kommentare
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Copyright © 2014 DocCheck Medical Services GmbH