Sphingolipidosen (Schema)

Sphingolipidosen (Schema)
2 Wertungen (5 ø)

Als Sphingolipidosen werden vererbte Speicherkrankheiten bezeichnet, die aufgrund lysosomaler Enzymdefekte oder -mängel zu einer intrazellulären Anhäufung von Sphingolipiden führen.

Sphingolipidosen gehen häufig mit einer ZNS-Beteiligung einher. Typische Symptome sind u.a.


Zu den Sphingolipidosen zählen:


Bildautor: Ebuxbaum

Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Autor des Bildes muss genannt werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
 - Hochgeladen am 14.08.2012
4728 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!