Bilder teilen, Wissen verdoppeln.

Brustkrebs, Mammakarzinom

 Brustkrebs, Mammakarzinom
0 Wertungen (0 ø)

Das Mammakarzinom ist die bösartige (lat.: maligne) Entartung der Brustdrüse. Es ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Maßgebliche Risikofaktoren sind das Alter, genetische Faktoren und Nikotinabusus. Das Tumorwachstum führt zu charakteristischen Veränderungen der betroffenen Brust, wie beispielsweise ein tastbarer, unscharf begrenzter Knoten in der Brust, der im Gegensatz zu gutartigen (lat.: benignen) Veränderungen (Fibroadenom, Zysten) die Tendenz hat mit der Unterlage zu verwachsen, so dass der Knoten unverschieblich fixiert erscheint. Bei bestimmten Formen kann es zur Einziehung (lat.: Retraktion) des Brustwarzenvorhofs (lat.: Mamille) kommen. Die Metastasierung des Tumors kann sowohl über die Lymph- als auch Blutbahn erfolgen (lat.: lymphogene und hämatogene Metastasierung).

Alle Rechte vorbehalten

• Das Bild darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
 - Hochgeladen am 11.01.2012
1578 Aufrufe
Kommentare
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Copyright © 2014 DocCheck Medical Services GmbH