Kniearthroskopie Kreuzband und Meniskusläsion

0 Wertungen (0 ø)
4848 Aufrufe

Diagnose: Vordere Kreuzbandruptur, Komplexe Innenmeniscusläsion, Chondromalazie II. Grades Patellarückfläche und mediales Gelenkkompartiment
Operation: Arthroskopie, partielle Innenmeniskusresektion, vorder Kreuzbandersatz mit autologer Vierfach-Semitendinosussehne rechtes Kniegelenk
Zunächst Durchführen einer partiellen Innenmeniscusresektion und Glätten des Knorpels im medialen Gelenkkompartiment. Dann Hautschnitt über dem Ansatz der Pes anserinussehne. Darstellen, Armieren und Strippen der Semitendinosussehne, vorbereitet als Vierfachtransplantat. Nach Resektion des Kreuzbandstumpfes, Anlage eines femoralen Bohrkanals, Durchmesser 9mm. Anbringen des Endobuttons am Transplantat. Aufbohren des tibialen Bohrkanals bis 10mm. Entfernen des Bohrmehls. Einziehen des Transplantates von distal nach proximal und Fixation proximal mit Endo-Button. Distale Fixation dann in 30° Beugung mit einer 30mm langen und 9mm starken tricalciumphosphat-beschichteten resorbierbaren Interferenzschraube. Spülen, Redondrainage intraartikulär und subcutan, schichtweiser Wundverschluß, steriler Verband, Kompressionsverband, Mecronschiene.