Entwicklungshilfe Nepal

0 Wertungen (0 ø)
2813 Aufrufe

Karitative ohrchirurgische Tätigkeit in Nepal mit International Nepal Fellowship. Die International Nepal Fellowship (INF) wurde schon vor 50 Jahren gegründet, als Nepal aus der Kolonialherrschaft von England in die Unabhängigkeit entlassen wurde. Es handelt sich um eine internationale, christliche, nicht missionarische Stiftung mit Hauptsitz in Birmingham (Grossbritannien). Diese Organisation arbeitet seit Jahrzehnten eng mit der nepalesischen Regierung zusammen und ist die einzige medizinische Hilfsorganisation, die von der Regierung offiziell anerkannt ist. Neben vielen nepalesischen Mitarbeitern arbeiten 500 Personen verschiedener Berufsgruppen aus 40 Ländern in Nepal für INF.Die Finanzen werden generiert durch individuelle private Spenden, von internationalen Sponsoren (Microsoft, Novartis, Rolf Frischknecht-Stiftung etc.) und kirchlichen Spenden. Das Ziel ist nicht eine Missionstätigkeit, sondern viele verschiedene Entwicklungsprogramme, die häufig in Regierungsprogrammen integriert sind. Auf medizinischer Basis sind dies Tuberkulosekampagnen, Lepraprogramme, Aidspräventation und-therapie, chirurgische Camps mit Augenärzten, Orthopäden, Kieferchirurgen (Lippenkiefergaumespalten), Gynäkologen, Zahnärzten und eben auch Ohrenärzten. Daneben werden Schulen gebaut und Lehrer angestellt oder unterstützt, Analphabetismus bei Frauen ist eines der weiteren Projekte. Schliesslich werden aber auch Aufforstungsprojekte und Bewässerungsprogramme organisiert.

Mehr Informationen: Praxis Dr. med. Lukas Eberle